Akhtamar lässt Liblar keine Chance

/ / Spielbericht

Was für ein Spiel
Mit einem bärenstarken Auftritt im Spiel gegen Fortuna Liblar hat der ASC Akhtamar die unnötige 0:1-Niederlage in Brauweiler wettgemacht. In einer über weite Strecken intensiven Partie gegen den Tabellen-Vierzehnten feierte die Mannschaft einen hoch verdienten 7:1 (4:0) -Erfolg und tankte zusätzliches Selbstvertrauen für das nächste Auswärtsspiel gegen VfL Erp am kommenden Ostermontag. Ein wichtiger Erfolg, durch den sich ASC Akhtamar in der Tabelle weiter oben festsetzt.

Spielfreudig und Torgefährlich
7 Tage nach der 0:1-Niederlage in Brauweiler wollte der ASC Akhtamar die richtige „Antwort geben“. Von Beginn an ließen die Hausherren keine Zweifel daran aufkommen und präsentierten sich lauffreudig, spielfreudig und torgefährlich. Die Mannschaft hat es gut gemacht, dass Positionsspiel aufzuziehen und trotzdem Torgefahr zu versprühen und im eigenen Ballbesitz aggressiv zu spielen.

Nach 30 Minuten sorgte der Sturm für die schnelle Drei-Tore-Führung, kurz vor dem Halbzeitpfiff erhöhte Akhtamar (42. Minute) auf das 4:0. So ging es mit einem 4:0 in die Pause. In der 1. Halbzeit bestimmte unsere Mannschaft klar das Spiel.

Durchwachsene 2.Halbzeit
In der 2. Halbzeit verlor Akhtamar etwas die Sicherheit und es kam zu häufigen Abspielfehlern bereits im Spielaufbau. Die Fortuna aus Liblar wollte sich nicht so einfach geschlagen geben und erhöhte den Druck. Völlig überraschend dann der Anschlusstreffer der Gäste in der (46.Minute), nach einem sehenswerten Schuss von Joris Wolf, unhaltbar für Aret Babasiz. Der ASC Akhtamar stand nicht mehr so kompakt, die Zweikämpfe wurden nicht mehr mit der Konsequenz geführt und die leichtfertigen Fehler häuften sich. Ab der (46. Minute) kam der Fortuna aus Liblar besser ins Spiel und hatte weitere Chancen auf 4:2 zu verkürzen. Ab der (55. Minute) erhöhte Akhtamar aber das Tempo wieder, übernahm die Spielkontrolle und kam zu guten Aktionen.

In der Konsequenz fiel in der 65. Minute das verdiente 5:1 und drei Minute später das 6:1Obwohl die Heimelf besser in die Partie fand, hatten die Gäste aus Liblar gute Möglichkeiten. In der 90. Minute schoss der ASC Akhtamar zum Endstand 7:1. Ein, auch in der Höhe, hochverdienter Sieg

„EINE BÄRENSTARKE MANNSCHAFTSLEISTUNG WAR SCHLUSSENDLICH AUSSCHLAGGEBEND FÜR DEN HEUTIGEN ERFOLG“

Fazit
ASC Akhtamar zeigte eine starke Vorstellung und erspielte sich im Gegensatz zu den vergangenen Partien eine Vielzahl an Chancen, von denen gleich mehrere genutzt werden konnten. Akhtamar überzeugte mit einer guten Zweikampfführung, sicherem Passspiel und absolutem Siegeswillen. Der Gegner aus Liblar zeigte sich als fairer Gegner.

Nächstes Spiel
Nächsten Montag (17.04.17) um 15.00 Uhr steht das nächste Auswärtsspiel an. Gegner am 23. Spieltag der Kreisliga C Staffel 5 ist der VfL Erp. Würden uns sehr freuen, wenn Ihr uns wieder zahlreich unterstützen würdet.

ASC Akhtamar Team